Lebensdaten

Johann Georg Dominicus von Linprun

* 10. Januar 1714 in Viechtach

† 14. Juni 1787 in München

Ausbildung

Sohn eines Viechtacher Gerichtsschreibers

Gymnasialausbildung in Straubing (Jesuiten)

Studium von Jura und der Naturwissenschaften an den Universitäten Ingolstadt und Prag

Lebenslauf

Verheiratet mit Maria Theresia Juliana, geb. Rettinger

Direktor des Blei- und Zinkbergwerks Rauschenberg

Pflegsverwalter in Viechtach

Besitzer einer Silbermine in Bodenmais

Kurfürstlicher Münz- und Bergrat

Von Kaiser Franz I. Stephan 1753 in den Reichsritterstand erhoben

Zusammen mit Georg von Lori Begründer der seit 1758 bestehenden bayerischen Akademie der Wissenschaften (Leitung der „physischen Klasse“)

Erfolge

Führend auf vielen Wissensgebieten (Algebra, Astronomie, Chemie, Geographie, Geologie, Mechanik, Metallurgie, Optik, Statik, Vermessungskunde) und in ihrer praktischen Anwendung in Kurbayern

Vertreter des forschungsfrohen Zeitalters der Aufklärung

Gesandter Kurbayerns auf mehreren Währungskonferenzen

Unvergessener Sohn der Stadt Viechtach

Seit 1974 Namenspatron des Viechtacher Gymnasiums (1964 gegründet)

Auch heute sind noch Spuren des Johann Georg Dominicus von Linprun in Viechtach zu finden.